Menü Schließen

Deggendorf soll bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden!

Wir wollen mit Bürgerbegehren erreichen, dass Stadt und Landkreis Deggendorf bis 2035 klimaneutral werden.

Dazu sollen Stadt und Landkreis Klima-Aktionspläne aufstellen, in denen unter anderem für Haushalte, Verwaltung, Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft die entsprechend nötigen Maßnahmen beschrieben und festgelegt werden.

In dem Plan sollen alle wichtigen Handlungsfelder angesprochen werden – zum Beispiel Bauen, Wohnen, Arbeiten, Freizeitgestaltung, Verkehr, Energieerzeugung und -speicherung, Land- und Forstwirtschaft und die Nutzung von Wäldern und Mooren für die CO2-Einlagerung.

Zielvorgabe für den Plan ist, dass der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen bis zum Jahr 2035 schrittweise auf „netto Null“ reduziert wird. „Netto Null“ bedeutet: es darf nur noch soviel CO2 (oder andere klimaschädliche Gase wie Methan) abgegeben werden, wie im Landkreis z. B. in Böden, Wäldern oder Mooren eingelagert werden kann.

Wir bitten Sie herzlich, dieses Anliegen mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen!

Sobald möglich, sollen auch Begehren für weitere Städte und Gemeinden im Landkreis gestartet werden.

Über die Webseite innn.it können Sie sich die Liste für die Stadt oder den Landkreis sowie auf Wunsch auch Umschläge für die Rücksendung zusenden lassen.


Nächste Veranstaltungen:

Günstig – praktisch – schädlich: Von Plastik im Alltag und unserem Umgang mit Abfall

Referentin: Maria Magdalena Maidl

Datum: Fr 30.09.2022, 19.30 Uhr

Ort: 94526 Metten, Pfarrheim St. Michael, Abteistr. 2a

Der Vortrag verdeutlicht Zusammenhänge rund um Lebensstil, Alltagsverhalten und unseren Umgang mit Abfall. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Verwendung von Plastik und Kunstoffen in allen unseren Lebensbereichen. Was unser Leben leichter macht, hat andernorts dramatische Folgen für Umwelt und Natur, gelangt in Ökosysteme und kommt auf dem einen oder anderen Weg wieder zu uns zurück. Zeit also, den „Rhythmus des Konsums zu unterbrechen“, wie Papst Franziskus es nennt. Der Vortrag beleuchtet das Thema eindringlich und zeigt Möglichkeiten auf, den Kunststoff- und Abfallverbrauch zu reduzieren.

Mitveranstalter sind das Zukunftsforum Metten, die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Deggendorf und der BUND Naturschutz, Kreisgruppe Deggendorf.


Infostand und Unterschriftensammlung zum Radentscheid

Datum: Samstag, 08.10.2022, ca. 9:00 – 13:00 Uhr

Ort: Innenstadt Deggendorf (voraussichtlich am oberen Stadtplatz, vor Pustet oder vor Nahkauf)


Zum Vormerken:

2. Fahrraddemo im Landkreis Deggendorf: Mit dem Rad zur Arbeit

Datum: Samstag, 15. Oktober 2022

Strecke: Fahrradsternfahrt von Deggendorf-Mietraching, Seebach, Metten und Osterhofen nach Pankofen-Mühle, von dort Fahrraddemo nach Plattling mit Abschluss-Kundgebung

Das Radwegenetz im Landkreis muss so gut werden, dass jeder seine alltäglichen Wege in die Arbeit, zur Ausbildung, in die Schule und zum Einkaufen gefahrlos mit dem Rad oder dem E-Bike zurücklegen kann. Die Sternfahrt und die Demo soll diese Forderung unterstreichen. Auf dem Weg wollen wir Lücken im Radwegenetz, Gefahrstellen und Verbesserungsmöglichkeiten sammeln.

Fahrrad statt Auto: Schützt das Klima, nützt der Gesundheit und schont den Geldbeutel. Für eine soziale und ökologische Mobilitätswende auch im Landkreis Deggendorf!
Setzen Sie mit uns eine Zeichen für einen klimafreundlichen Landkreis!

Setzen Sie sich auf’s Rad!


Am 28.04.2022 haben wir eine Podiumsdiskussion mit der Kandidatin und den Kandidaten zur Landratswahl in Deggendorf veranstaltet.

Informationen zu der Diskussion finden Sie hier.

Die Aufzeichnung des Livestreams zu der Veranstaltung können Sie sich über über diesen Link [Youtube, externer Link] ansehen.


Im Frühjahr 2022 habe wir zusammen mit Kooperationspartnern eine Online-Vortragsreihe zum Klimaschutz veranstaltet.

Nähere Informationen und die pdf-Dateien zu den bisherigen Vorträgen finden Sie hier.