Menü Schließen

Klimaentscheid jetzt online unterschreibbar – Infostände ausgesetzt

„Wir haben in Anbetracht der sich zuspitzenden Coronasituation entschieden, die wöchentlichen Infostände erst einmal auszusetzen. Das heißt wir sind nun nicht mehr jedes Wochenende am Stadtplatz zu finden“, erklärt Cornelia Vogl-Dobler für die Aktionsgruppe.

Petra Bachmeier, auch aktiv bei Parents For Future ergänzt: „Wir bleiben aber weiter in und um Deggendorf präsent, die Unterschriftenlisten finden sich mittlerweile in vielen Geschäften und Praxen. Wo genau lässt sich ganz einfach auf der Website klimaentscheid-deggendorf.de nachschauen.“

„Und wer es noch bequemer will, der kann jetzt auch direkt von zuhause unterschreiben“, berichtet begeistert Romy Stetter: „Unsere beiden Begehren finden sich jetzt nämlich auch auf der neu gestarteten Onlineplattform innn.it, mit der sich rechtsgültige Unterschriften für Bürgerbegehren sammeln lassen. Wer einen Drucker hat kann die Unterschriftenliste samt vorfrankiertem Umschlagblatt ausdrucken, ansonsten kann man sich die Unterschriftenliste samt Rücksendeumschlag kostenlos zuschicken lassen. Dann muss man die unterschriebene Liste nur noch in den nächsten Briefkasten werfen. Damit ist es in Zukunft für jeden einzelnen noch einfacher sich für den Klimaschutz in der Region starkzumachen.“

Gregor Hackmack, Vorsitzender von change.org e.V., dem Betreiber von innn.it, erklärt zum Start der neuen Plattform: „Mit innn.it kommen wir unserer Vision einer selbstbestimmten Gesellschaft ein Stück näher. Wir wollen, dass Menschen über die Dinge, die sie betreffen, nicht nur mitreden, sondern auch mitentscheiden können. Dazu gibt es die direkte Demokratie in Deutschland auf kommunaler und auf Landesebene. Diese wollen wir mit innn.it fördern und noch lebendiger machen. innn.it ist das neue Tool zum Unterschriftensammeln in der Corona-Pandemie und darüber hinaus.”

Auch Klaus von Eichhorn, ebenfalls Teil von Parents For Future Deggendorf, zeigt sich überzeugt: „Auch wenn es eine andere Sache ist als direkt ins Gespräch zu kommen, denke ich innn.it kann jedem Bürgerbegehren gute Dienste leisten. Bei Fragen aller Art bleiben wir natürlich weiterhin stets unter klimaentscheid-degnet.de erreichbar. Anstelle der Infostände planen wir nun eine Reihe von spannenden Onlineveranstaltungen, bei denen sich die Menschen völlig coronakonform von zuhause aus informieren und einbringen können.“

Raimund Hulke gibt schon einmal einen Ausblick, wie das aussehen wird: „Wir wollen nicht nur über das Begehren informieren, sondern uns jeweils zusammen mit den Teilnehmenden mit einem konkreten, klimaschutzbezogenen Thema auseinandersetzen. Mir liegt dabei z.B. besonders das Potential von Vergärung am Herzen, ein Bereich, der auch heute leider noch viel zu wenig Beachtung findet.“

Unverpackt-Laden, Westliche Zwingergasse 5 (Eingang Bahnhofstraße), Deggendorf
Weltladen,
Nördlicher Stadtgraben 33, Deggendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.